erweiterte Suche
  Suche  
Home | Industriediesel | ausländische Lokhersteller | Pedershaab [DK]
Pedershaab Maskinfabrik A/S, Bronderslev [DK]
Pedershaab als Maschinenfabrik geht bis ins Jahr 1900 zurück. Die Anfänge liegen sogar noch im 19. Jahrhundert. Ab 1915 war man auf den Bau von Spezialmaschinen für die Zementindustrie spezialisiert.

1925 begann ein Fordhändler in Alborg mit dem Zusammenbau von Feldbahnloks aus Ford-Teilen. U. a. wurden Fordson-Traktorteile und Motoren von Ford-T Modellen verwendet. 1926 übernahm Pedershaab die Produktion und verwendete anfangs weiterhin Ford-Motoren. Die Produktion endete 1963 mit der Fabriknummer 475.

Es wurden fast ausschließlich Feldbahnlokomotiven gebaut. Die wenigen kleinen Normalspurlokomotiven, die gebaut wurden, verteilten sich auf drei Typen, die nachfolgend vorgestellt werden.

PCM (Nachbauten Breuer Typ IV)
Pedershaab 89 1931 PCM B-bm DSB 19       Fahrzeug wurde verschrottet
Pedershaab 90 1931 PCM B-bm DSB 20       Verbleib ist unbekannt
Pedershaab 97 1932 PCM B-bm DSB 48       Verbleib ist unbekannt
Pedershaab 98 1932 PCM B-bm DSB 49       Verbleib ist unbekannt
Pedershaab 99 1932 PCM B-bm DSB 50       Verbleib ist unbekannt
Pedershaab 100 1932 PCM B-bm DSB 51       Verbleib ist unbekannt
Pedershaab 101 1932 PCM B-bm DSB 52       Fahrzeug wurde verschrottet

RV8E

RBE
Pedershaab 456 1953 RBE B-dm DSB 56       Verbleib ist unbekannt
Pedershaab 457 1953 RBE B-dm DSB 57 Foto(s) vorhanden