erweiterte Suche
  Suche  
Home | Rangiergeräte und Zweiwegefahrzeuge | Rangiergeräte | Zephir
Zephir S. P. A.
Die Zephir S. P. A. wurde 1969 als Hersteller von Industrie-Schleppern gegründet. 1977 wurden die ersten Locotraktoren genannten Rangiergeräte vorgestellt. Die gummibereiften Fahrzeuge sind ähnlich wie die minilok der allrad Rangiertechnik speziell zum Rangieren von Waggons konzipiert. Auch wenn sie optisch an Straßenfahrzeuge erinnern, sind sie nicht aus solchen abgeleitet.

Die ersten Locotraktoren waren symmetrisch mit in Fahrzeugmitte angebrachten Führerhäusern aufgebaut. Diese Fahrzeuge sind zum Beispiel in Frankreich und Luxemburg in größerer Stückzahl in der Montanindustrie zum Einsatz gekommen. In Deutschland waren diese Fahrzeuge nicht zu finden.

In den 1980er Jahren entwickelte Zephir eine komplett neue Generation von Ranigergeräten. Folgende Fahrzeuge der LOK-Fahrzeugfamilie werden angeboten:


Bezeichnung Gewicht Zugkraft Zuggewicht Leistung Bemerkung
LOK 2.60 8 t 25 kN 410 t 80 PS / 59 kW
LOK 4.90 10 t 45 kN 740 t 90 PS / 66 kW
LOK 6.110 13 t 60 kN 980 t 114 PS / 84 kW
LOK 8.130 16 t 80 kN 1310 t 134 PS / 99 kW
LOK 10.170 19 t 100 kN 1640 t 167 PS / 123 kW
LOK 12.210 22 t 120 kN 1970 t 210 PS / 157 kW
LOK 14.240 25 t 140 kN 2300 t 234 PS / 175 kW
LOK 16.300 28 t 160 kN 2620 t 290 PS / 216 kW
LOK 18.370 31 t 180 kN 2950 t 360 PS / 269 kW
LOK 20.450 35 t 210 kN 3450 t 450 PS / 335 kW


In den 1990er Jahren begann die Firma F.E.L.S Trade + Consult GmbH aus Grünsfeld, Zephir-Fahrzeuge systematisch nach Deutschland zu importieren. Die vier Buchstaben stehen dabei für Flurförderfahrzeuge, Elektro-Fahrzeuge, Lokotraktoren und Service. Der Importeur konnte diese Fahrzeuge in nennenswerten Stückzahlen in Deutschland absetzen.