erweiterte Suche
  Suche  
Home | Fuhrparklisten | Deutschland | Werkbahnen | ehemalige DDR | Brabag / SYS / BASF
Brabag / SYS / BASF - Synthesewerk Schwarzheide
Im Rahmen der Autarkiebestrebungen des Dritten Reiches gründete die Brabag - Braunkohle-Benzin AG, Berlin, in Ruhland in der Lausitz ein Synthesewerk, um aus Braunkohle flüssige Treibstoffe zu gewinnen.

Von Anfang an wurden verschiedene Traktionarten angeschafft:
- 111 ff. - Dampflokomotiven
- 211 ff. - Dampfspeicherlokomotiven
- 311 ff. - Verbrennungslokomotiven


Als erste Diesellok wurde 1936 eine relativ große, zweiachsige dieselelektrische Maschine von AEG geliefert. Danach folgten eher kleinere Maschinen für den Einzelwagenverschub. Die größeren Rangieraufgaben wurden von anderen Traktionsarten durchgeführt.

Nach dem Krieg stand wohl der Ursprungsbestand weiterhin zur Verfügung, so dass erst ab Mitte der 1960er Jahre Ersatzbeschaffungen vorgenommen werden mussten.

Aus dem Ursprungsbestand hat die erstgelieferte Maschine am längsten durchgehalten; sie wurde nach 70 Jahren (!) Einsatz an das Verkehrsmuseum in Dresden abgeben.

Ursprünglicher Bestand der Brabag
AEG 4972 1936 B-de Brabag 311 Foto(s) vorhanden      
DWK 598 1937 D 100 B-dm Brabag 312 Foto(s) vorhanden     Verbleib ist unbekannt
Ardelt 29 1939 B-dm Brabag 313       Verbleib ist unbekannt
Deutz 19783 1937 OMZ 117 R B-dm Brabag 314       Verbleib ist unbekannt
Jung 10685 1941 EN 112 So B-dm Brabag 315       Verbleib ist unbekannt
Jung 8886 1939 EN 112 Bra B-dm Brabag 316       Verbleib ist unbekannt
Jung 7248 1937 EN 112 Ko B-dm Brabag 317       Verbleib ist unbekannt
Jung 7249 1937 EN 112 Ko B-dm Brabag 318       Verbleib ist unbekannt