erweiterte Suche
  Suche  
Home | Fuhrparklisten | Deutschland | Industriebahnen | BASF | Schwarzheide
Schwarzheide
Im Rahmen der Autarkiebestrebungen des Dritten Reiches entstand in den 1930er Jahren das Hydrierwerk Schwarzheide. Die erste bekannte Dieselloklieferung ist eine diesel-elektrische (!) AEG-Lokomotive von 1936, die auch noch Anfang der 2000er Jahre im Bestand des Standortes Schwarzheide existierte.

Das Hydrierwerk Schwarzheide überstand das Ende des Zweiten Weltkrieges und die danach folgende Demontagewelle. Zum Stichtag 25.10.1990 übernahm die BASF das Werk. Zu diesem Zeitpunkt stand neben den nachfolgend aufgeführten Deisellokomotiven auch noch Dampfspeicherlokomotiven im Einsatz.

Im Laufe der Jahre nach der Übernahme ersetzte die BASF die vorhandenen Lokomotiven (bis auf die AEG-Lok) durch altbrauchbare Lokomotiven aus dem Stammwerk in Ludwigshafen. Mit der Umstellung auf einen konzernweiten komplett neu angeschafften einheitlichen Fuhrpark ab 2013 wird der eigene Fuhrpark in Schwarzheide aufgegeben.

Bestand zum Stichtag der Übernahme durch die BASF am 25.10.1990
AEG 4972 1936 B-de BASF 311 Foto(s) vorhanden      
DWK 598 1937 D 100 B-dm BASF 312 Foto(s) vorhanden      
ČKD 6679 1966 T 334.0 C-dh BASF 313       Verbleib ist unbekannt
LEW 12398 1969 V 60 D D-dh BASF 315 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden Verbleib ist unbekannt
ČKD 6380 1965 T 334.0 C-dh BASF 316       Verbleib ist unbekannt

Bestand vor Vereinheitlichung
Deutz 57936 1965 KG 230 B B-dh BASF 310 Foto(s) vorhanden      
AEG 4972 1936 B-de BASF 311 Foto(s) vorhanden      
Deutz 57785 1965 KG 230 B B-dh BASF 312 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
Krauss-Maffei 19700 1973 M 700 C C-dh BASF 313 Foto(s) vorhanden      
Krauss-Maffei 18846 1962 ML 700 C C-dh BASF 314 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden