erweiterte Suche
  Suche  
Home | Industriediesel | Orenstein & Koppel | RL-Reihe
RL-Reihe
In der zweiten Hälfte der 1920er Jahre entwickelte O&K ein neues, mit Dieselmotoren ausgerüstetes Typenprogramm - die RL-Reihe (RL = Rohöllokomotiven).

Dem schnellen technischen Fortschritt geschuldet wurden die einzelnen Konstruktionen ständig weiterentwickelt, so dass in kurzen zeitlichen Abständen geänderte Bauformen auf den Markt kamen.


ab 1929
Ab 1929 entstanden in den Werken Nordhausen und Babelsberg die Fahrzeuge der RL-Reihe. Der normalspurige Bereich wurde dabei hauptsächlich aus Nordhausen bedient.

In diese Zeit fielen die Überlegungen der Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft zur Beschaffung von Verbrennungsmotor-Lokomotiven kleiner Leistungen (sogenannter Kleinlokomotiven). Orenstein & Koppel war bereits frühzeitig mit in der Gruppe der Lieferanten. Die Teilnahme an der Arbeitsgruppe zur Entwicklung von Einheits-Kleinlokomotiven wirkte sich auch nachhaltig auf die eigenen Entwicklungen bei Orenstein & Koppel aus, so dass bereits in der ersten Hälfte der 1930er Jahre ein komplett überarbeitetes und deutlich moderneres Typenprogramm zur Verfügung stand.

Obwohl das "RL" für "Rohöl" (= Diesel) stand, waren die 1930 an die DRG gelieferten Lokomotiven mit Benzinmotoren ausgestattet!