erweiterte Suche
  Suche  
Home | Fuhrparklisten | Deutschland | Industriebahnen | Eisenbahn und Häfen | Vorgänger
Die Vorgängerunternehmen

Rheinische Stahlwerke AG

E-Loks, zweiachsig
AEG 2041 1919 Bo-el/a RSW 1       Verbleib ist unbekannt
AEG 2042 1919 Bo-el/a RSW 2 Foto(s) vorhanden     Verbleib ist unbekannt
AEG 2043 1919 Bo-el/a RSW 3       Verbleib ist unbekannt
AEG 2044 1919 Bo-el/a RSW 4 Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
AEG 2049 1919 Bo-el/a RSW 5       Verbleib ist unbekannt
AEG 2050 1919 Bo-el/a RSW 6       Verbleib ist unbekannt
AEG 2051 1920 Bo-el/a RSW 7       Verbleib ist unbekannt
AEG 2052 1920 Bo-el RSW 8       Verbleib ist unbekannt
AEG 2053 1920 Bo-el RSW 9       Verbleib ist unbekannt

E-Loks, vierachsig
BMAG 8127 1924 Bo'Bo'-el RSW 22 Foto(s) vorhanden     Verbleib ist unbekannt
BMAG 8128 1924 Bo'Bo'-el RSW 23 Foto(s) vorhanden     Verbleib ist unbekannt

Phoenix AG für Bergbau und Hüttenbetrieb, Abteilung Ruhrort
Hier wurde die "Kokstransportbahn" elektrifiziert.

E-Loks - erste Lieferungen

E-Loks mit Akku-Hilfsantrieb
AEG 2613 1924 Bo'Bo'-a Phoenix E 3A       Verbleib ist unbekannt
AEG 2611 1924 Bo'Bo'-a Phoenix E 4A       Verbleib ist unbekannt
AEG 2612 1924 Bo'Bo'-a Phoenix E 5A       Verbleib ist unbekannt

AG für Hüttenbetrieb
Bei der AG für Hüttenbetrieb gab es nach bisherigem Wissensstand nur eine elektrische Akkulokomotive, die in der Gießerei eingesetzt wurde - das allerdings bis 1976! Ob sie je dem Bestand der Werkbahn zugeordnet war oder nur als betriebsinternes Rangiermittel genutzt wurde, ist bisher unklar.