erweiterte Suche
  Suche  
Home | Industriediesel | Jung | 3. Generation | R 30 B
Jung - R 30 B
Die ersten Fahrzeuge der Westerwaldbahn wurden mit einer Leistung von 260 PS geliefert. Ursprünglich betrug der Achsstand 2.500 mm; später wurde er auf 3.000 mm verlängert.

Die Fahrzeuge konnten auf Wunsch mit einer Doppentraktionseinrichtung geliefert werden. In dieser Einsatzform wurden sie Füherhaus an Füherhaus gekuppelt; für diesen Fall waren an den Füherhausrückwänden Übergangsmöglichkeiten zur jeweils anderen Maschine geschaffen worden (Türen, Übergangsbleche, Bügel). Mindestens 10 Fahrzeuge wurden doppeltraktionsfähig ausgeliefert (die Fahrzeuge der Westerwaldbahn und die der IDR).

Lieferliste
Jung 12102 1956 R 30 B B-dh WEBA V 26.1 Foto(s) vorhanden      
Jung 12103 1956 R 30 B B-dh WEBA V 26.2 Foto(s) vorhanden      
Jung 12256 1956 R 30 B B-dh IDR DL I Foto(s) vorhanden      
Jung 12257 1956 R 30 B B-dh IDR DL II Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
Jung 12748 1957 R 30 B B-dh WEBA V 26.3 Foto(s) vorhanden      
Jung 12883 1957 R 30 B B-dh IDR DL III Foto(s) vorhanden      
Jung 12884 1957 R 30 B B-dh IDR DL IV Foto(s) vorhanden      
Jung 12919 1957 R 30 B B-dh Cornigliao       Verbleib ist unbekannt
Jung 12937 1958 R 30 B B-dh Berzelius D1 Foto(s) vorhanden      
Jung 12992 1958 R 30 B B-dh Gerresheiner Glas Leo Breuer Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
Jung 12993 1957 R 30 B B-dh IDR DL V        
Jung 12994 1959 R 30 B B-dh IDR DL VI Foto(s) vorhanden      
Jung 12997 1959 R 30 B B-dh WEBA V 26.4 Foto(s) vorhanden      
Jung 13615 1962 R 30 B B-dh Italsider       Verbleib ist unbekannt
Jung 13616 1962 R 30 B B-dh Italsider       Verbleib ist unbekannt
Jung 13617 1962 R 30 B B-dh Berzelius D3 Foto(s) vorhanden      
Jung 13618 1962 R 30 B B-dh Berzelius D4 Foto(s) vorhanden